Unsere Seminare im Überblick.

Sucht (1998) Die Sucht ist ein großes Problem unserer Zeit und Gesellschaft. Auch viele christliche Familien und Gemeinden sind davon betroffen. Wie entstehen Süchte? Wie soll man damit umgehen? Wie kann man wirksam helfen?

Krankheiten (in) der Bibel (2000) Krankheiten gehören, ebenso wie der Tod, scheinbar selbstverständlich zu dieser Schöpfung und damit auch zu unserem menschlichen Leben. Um diese Tatsache wissen wir oft zwar theoretisch, die Auswirkungen von Krankheiten werden uns aber erst richtig bewusst, wenn uns nahe stehende Angehörige, Gemeindeglieder oder wir selbst von ernsteren Krankheiten direkt betroffen sind.

Brennpunkt Familie (2002) Es gab ja tatsächlich einmal eine Zeit, als man im Kino oder im Fernsehen glückliche Familien bewundern konnte. Diese Zeit ist eigentlich vorbei. Heute bekommt man eher das Gegenteil zu sehen.

Gentechnik und Fortpflanzungsmedizin (2004) Tag für Tag hört und liest man in den Medien von neuen Erkenntnissen in der Gentechnik. Es ist das erklärte Ziel von Wissenschaftlern, Lebewesen - Pflanzen, Tiere und Menschen- so zu verändern, dass diese z.B. besser als Nahrungsmittel oder in der Medizin genutzt werden bzw. dass unheilbare Krankheiten überwunden werden können.

Depressionen (2006) In unserer heutigen Zeit leiden viele Menschen unter psychischen Störungen. Diese Personen werden oft selbst von den engsten Verwandten nicht mehr verstanden, weil diese die Symptome nicht richtig zuordnen können. Dabei ist es gerade für Seelsorger, Mitarbeiter in der Gemeinde - z.B. in der Kinder- und Jugendarbeit aber auch für medizinisches Personal sehr wichtig, Depressionen und andere psychischen Störungen erkennen zu können.

Alternative Heilverfahren (2007) Auf vielfachen Wunsch beschäftigt sich unser 11. ABEM Seminar erneut mit dem Thema alternative Heilmethoden, obwohl dieses vor einigen Jahren schon einmal auf der Tagesordnung stand. In den vergangenen Jahren sind sicherlich zahlreiche Methoden hinzugekommen, die man zu den alternativen Heilverfahren zählt; auch beobachtet man den zunehmenden Einsatz des Computers (zum Beispiel für eine Irisdiagnose).

Gesundheit im Lichte der Bibel (2008) Gesundheit ist ein wichtiges Gut, das in den letzten Jahren immer mehr in das öffentliche Bewusstsein sowie in das der Christenheit gerückt ist. Körperkultur und genormte Menschen sind immer gefragter. Ebenso ist ein Boom der Wellness- und Fitness-Branche zu verzeichnen, verbunden mit einer entsprechenden Kommerzialisierung. Der heutige Mensch möchte durch Attraktivität und durch einen sportlichen, schlanken, gesunden Körper imponieren.

Sterben und Tod (2009) Kein Bereich des menschlichen Lebens wird in der Gesellschaft als so unangenehm und bedrohlich empfunden wie das Sterben und der Tod eines Menschen. Und doch ist dies eine Realität, mit der wir alle täglich konfrontiert werden, sei es durch die Medien, in der Nachbarschaft, in der Gemeinde oder im engsten Familienkreis.

Kinder- Gabe & Herausforderung (2010) Kinder sind ein großes Geschenk, aber stellen ebenso auch eine große Herausforderung dar, wie die obigen Aussagen belegen. In unserer Gesellschaft werden Kinder oft als ein Hindernis auf dem Weg der Karriereleiter, als Störenfriede oder als geldverschlingende Wesen angesehen, die den Alltag sowie das Leben ihrer Eltern völlig auf den Kopf stellen. Bedingt durch die bewusste als auch unbewusste Prägung seitens der Gesellschaft stellt sich vielen die Frage, welche Stellung zum Kind eingenommen werden sollte und wie die Prinzipien einer christlichen, auf der Bibel basierenden, Kindererziehung auszusehen haben.

Reifezeiten - Segenszeiten (2011) „Reifezeiten“ gleich „Segenszeiten“. Gilt dies immer und automatisch? Im Laufe seines Lebens durchläuft ein Mensch die verschiedensten Lebensphasen. Jede Phase hat ihre besonderen Herausforderungen, aber auch ihre speziellen Gefahren. Wenn ein Mensch nun diese Lebensphasen (Pubertät, Adoleszenz, Familienphase, Wechseljahre und (Vor-)Ruhestand) als Möglichkeit sieht, Gottes Willen bewusst in seinem Alltag umzusetzen, dann darf er diese Krisenzeiten / Reifezeiten als Segenzeiten erleben.

Früh gelernt - Alt gelebt (2012) Unser Leben ist ein wunderbares Geschenk Gottes, und das unabhängig davon, ob es kurz oder lang ist. Jeder Tag, den der Herr uns gibt, ist ein Tag der Gnade. ER trägt uns nämlich vom Beginn des menschlichen Lebens an bis ins Greisenalter.

Glaube und psychische Störungen (2013) Wir erleben zunehmend eine Destabilisierung der seelischen Verfassung des Menschen - auch in unserem Alltag. Hierbei sind Kinder Gottes nicht ausgenommen. Dieses Seminar gibt einen Einblick in verschiedene psychische Störungen und befasst sich mit den Ursachen für deren Entstehung, sowie ihrer Prophylaxe.

Brennende Fragen (2014) Das bevorstehende Seminar gleicht einer wertvollen Truhe, gefüllt mit vielen aktuellen, interessanten, aber auch herausfordernden Themen aus dem medizinischen Bereich. Dabei ist es unser Anliegen, die zwei Schlüssel aufzuzeigen, mit deren Hilfe sich die Truhe sicher öffnen lässt: Der biblische Standpunkt und medizinische Ratschläge.

Gesunde Beziehungen (2015) Gott hat uns Menschen als beziehungsorientierte Wesen geschaffen und nicht als Maschinen, die lediglich ihre täglichen Pflichten abarbeiten. Wir haben Empfindungen und Bedürfnisse, welche gerade in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen erfüllt werden können.

Gemeinsam Lasten tragen (2016) Behinderungen werden in der Regel als Last empfunden - in den Augen der Betroffenen und der Angehörigen. Sie können jedoch, richtig von Gott angenommen, eine Gabe und sogar ein großer Segen sein.

Familie - wie Gott sie haben will (2017) Das gesellschaftliche Familienbild ist derzeit einem starken Wandel unterworfen. Für Christen ist es in derart bewegten Zeiten umso wichtiger, sich an dem ewig gültigen und unveränderlichen Wort Gottes, der Bibel, zu orientieren und die Maßstäbe für das Zusammenleben daraus abzuleiten.